Pressemitteilungen

 
24.06.2015

Grundsteinlegung für den ersten Hybrid-Operationssaal - "High End" Medizin in Bernau

Modernste schonende Behandlungsstrategien am universitären Standort Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

Beginnend am 23. Juni 2015 wird der OP-Bereich im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg vergrößert. Innerhalb der Anbaufläche von 200 m² entsteht ein neuer, hochmoderner Hybrid-Operationssaal.

Ab Januar 2016 ist dort eine interdisziplinäre Durchführung kardiovaskulärer Eingriffe möglich, die für die Patienten des Klinikums, insbesondere für ältere Hochrisikopatienten, ganz neue Behandlungsperspektiven eröffnen.

Zusammen mit den vier Herzkatheterlaboren, von denen eines ebenfalls als Hybrid-OP ausgelegt ist, verfügt das Bernauer Klinikum nunmehr bald über zwei hochmoderne Hybrid-Arbeitsplätze, insgesamt also fünf angiologische Arbeitsplätze, und liegt damit europaweit mit an der Spitze.

Die Grundsteinlegung fand am Dienstag, den 23. Juni 2015 statt.

Diagnostik und Therapie im neuen Hybrid-OP

Kardiologisches Herzkatheterlabor und herzchirurgischer Operationssaal in einem

„Ein Hybrid-OP stellt eine Verbindung von kardiologischem Herzkatheterlabor und herzchirurgischem Operationssaal dar, was bedeutet, dass Ärzte bei Eingriffen am Herz- und Gefäßsystem mit Hilfe einer beweglichen Röntgenanlage gleichzeitig diagnostizieren und therapieren können. Herzchirurg, Gefäßchirurg, Kardiologe, Radiologe und Anästhesist untersuchen und therapieren gemeinsam“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes Albes, Chefarzt der Herzchirurgie im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg.

Der neue Hybrid-OP des Immanuel Klinikums Bernau Herzzentrum Brandenburg bietet als geräumiger, hochmoderner Operationssaal auf 67m² in Verbindung mit einer Hochleistungs-Röntgenanlage alle Voraussetzungen, um diese Eingriffe erfolgreich durchführen zu können. Das System ermöglicht unter anderem die dreidimensionale Darstellung von Gefäßen und erlaubt dadurch nicht nur sehr genaues, sondern auch sehr schonendes Arbeiten. Von den neuen Verfahren profitieren insbesondere ältere Hochrisikopatienten.

Zusammen mit den vier Herzkatheterlaboren, von denen eines ebenfalls als Hybrid-OP ausgelegt ist, verfügt das Bernauer Klinikum nunmehr bald über zwei hochmoderne Hybrid-Arbeitsplätze, insgesamt also fünf angiologische Arbeitsplätze und liegt damit europaweit mit an der Spitze.

„Im Hybrid-OP werden wir in Zukunft minimal-invasiven Herzklappenersatz oder Herzklappenrekonstruktionen über Katheter am schlagenden Herzen vornehmen. Minimal-invasive Bypassoperationen sind ebenso möglich. Im interdisziplinären Kontext, zusammen mit den Herz- und Gefäßchirurgen, den Kardiologen und Angiologen nicht nur hausintern, sondern auch im Rahmen des Verbundes der Trägerkliniken der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB). Eingriffe, die anderenorts in Berlin und Brandenburg so nicht möglich sind“, freut sich PD Dr. med. Christian Butter, Chefarzt der Abteilung für Kardiologie am Hochschulklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane.

Ihre Ansprechparter vor Ort:

Andreas Linke
Geschäftsführer

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
a.linke@immanuel.de
T: 03338 694-910

Prof. Dr. med. Johannes Albes
Chefarzt Herzchirurgie

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
j.albes@immanuel.de
T: 03338 694-510

Ausführliches Profil Prof. Dr. med. Johannes Albes
Portrait Prof. Dr. med. Johannes Albes (Druckqualität)

PD Dr. med. Christian Butter
Chefarzt Kardiologie

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
c.butter@immanuel.de
T: 03338 694-610

Ausführliches Profil PD Dr. med. Christian Butter
Portrait PD Dr. med. Christian Butter (Druckqualität)

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Monika Vogel
Pressereferentin und Medienkoordinatorin Immanuel Diakonie
Immanuel Diakonie

Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
mh.vogel@immanuel.de
T: 030 80505-843 und 0176 23234511

Basis-Information

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg vereint unter einem Dach das Leistungsspektrum eines Maximalversorgers für Herzchirurgie, Kardiologie sowie Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie mit den Angeboten eines Krankenhauses der Grundversorgung (Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie und Chirurgie). Insgesamt werden jährlich ca. 12.000 Patienten stationär und mehr als 19.000 Patienten ambulant versorgt. Im Ergebnis einer deutschlandweiten Patientenbefragung des Picker Instituts aus dem Jahr 2014 ist das Immanuel Klinikum Bernau die elternfreundlichste Geburtsklinik Deutschlands.

Das Herzzentrum Brandenburg zählt mit seinen ca. 1.500 Herzoperationen und über 6.400 Behandlungen in 4 Herzkatheterlaboren zu den führenden Einrichtungen in Deutschland. Die Patienten aus der Metropolregion Berlin sowie dem In- und Ausland können in der medizinischen und pflegerischen Betreuung auf einen über 20jährigen Erfahrungsschatz vertrauen.

Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ist Hochschulklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane.

Weitere Informationen:
Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und Beratungsstellen an ca. 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R. (baptisten.schöneberg) ist.

Weitere Informationen:

 

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Notfallnummern

  • Notarzt:
    112
    Rettungsstelle:
    +49 3338-69 45 21

TEE-Kurse

Termine

  • 24 September 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 01 Oktober 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 08 Oktober 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links