Vorhofflattern

Typisches Vorhofflattern ist eine relativ häufige Rhythmusstörung, bei der die Erregung im rechten Vorhof um die Herzklappe zwischen rechtem Vorhof und rechter Herzkammer kreist.

Vorhofflattern ist eine Rhythmusstörung, bei der die Erregung im rechten Vorhof um die Herzklappe zwischen rechtem Vorhof und rechter Herzkammer kreist.

Was ist Vorhofflattern?

Beim Vorhofflattern handelt es sich um eine Rhythmusstörung, bei der die Erregung im rechten Vorhof um die Herzklappe zwischen rechtem Vorhof und rechter Herzkammer kreist. Im EKG wird das Krankheitsbild durch sogenannte Flatterwellen erkennbar.

Die Therapie zur Behandlung von mehrfach auftretendem Vorhofflattern ist die Katheterablation. Hierbei wird mit viel Erfolg (> 95 %) der cavotrikuspidale Isthmus, die schmale Muskelbrücke zwischen der unteren Hohlvene und dem unteren Teil des Trikuspidalklappenringes, verödet. An dieser Stelle wird durch die Katheterablation ein Leitungsblock erzeugt, wodurch die Kreiserregung und damit das Vorhofflattern nicht mehr auftreten kann.


 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Notfallnummern

  • Notarzt:
    112
    Rettungsstelle:
    +49 3338-69 45 21

TEE-Kurse

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Ansprechpartner

  • Univ.-Prof. Dr. med.
    Christian Butter
    Chefarzt der Abteilung Kardiologie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

    Chefarztsekretariat Christine Meinecke
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-610
    F 03338 694-644
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 29 Oktober 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 04 November 2017
    Grundkurs „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“
    mehr
  • 05 November 2017
    Grundkurs „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links