Aufbaukurs Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin

26. März 2017 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Am 25. und 26. März 2017 findet am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg der Aufbaukurs „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“ entsprechend den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) zum Erwerb der Zertifizierung „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“ statt.

Leitung:

Dr. Georg Fritz
(Anästhesiologie, Intensivmedizin Bernau)

Referenten:
  • Carmine Bevilacqua
    (Anästhesiologie, Intensivmedizin Herzzentrum Leipzig)
  • Dr. med. Lars Engelhardt
    (Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg)
  • Matthias Lehmann
    (Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg)
  • Martin Reiter
    (Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg)
  • Dr. med. Tanja Kücken
    (Kardiologie Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg)
  • Prof. Dr. med. Sascha Treskatsch
    (Anästhesiologie, Intensivmedizin Charité Universitätsmedizin Berlin)
Ablauf:

Im Wechsel mit theoretischen Einführungen in Vortragsform Hands-on auf der Intensivstation oder im herzchirurgischen OP mit maximal fünf Teilnehmern pro Gruppe mit erfahrenen Supervisoren (vier Praxis-Einheiten). Praxisteil „Transthorakale Echokardiographie“ mit Untersuchung gesunder Probanden. Hands-on am TEE-Simulator. Individuelle Erfolgskontrollen. Abschlusszertifikat.

Programm, Samstag 26. März
  • 08:00 Uhr - Quiz mit Echo-Loops
  • 08.15 Uhr - Intra- und perikardiale Raumforderungen (Dr. med. Lars Engelhardt)
  • 08.45 Uhr - Beurteilung künstlicher Herzklappen (Dr. med. Georg Fritz)
  • 09.15 Uhr - Pause
  • 09.45 Uhr - TEE-Untersuchung am Simulator/auf der Intensivstation in Kleingruppen
  • 10.45 Uhr - Trikuspidalinsuffizienz (Dr. med. Georg Fritz)
  • 11.45 Uhr - Wie strukturiere ich meine Echo- Untersuchung und was messe ich wie und wo? (Matthias Lehmann)
  • 12.15 Uhr - Gemeinsames Mittagessen
  • 13:15 Uhr - Kongenitale Vitien und Defekte (Dr. med. Tanja Kücken)
  • 13.45 Uhr - Quiz mit Echo-Loops
  • 14.00 Uhr - Endokarditis (Dr. med. Georg Fritz)
  • 14.30 Uhr - Transthorakale Echokardiographie (Dr. med. Tanja Kücken)
  • 15.00 Uhr - Pause
  • 15.30 Uhr - Transthorakale Echo-Untersuchung an Probanden
  • 16.30 Uhr - 3 D-Echokardiographie (Dr. med. Tanja Kücken)
  • 17.15 Uhr - Der TEE-Befund (Matthias Lehmann)
  • 17.45 Uhr - Feedback, Abschluss

Hier können Sie das Programm vom Sonntag, den 25. März einsehen.

Anmeldung:

Frau Scheibel
Sekretariat der Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Str. 17, 16321 Bernau bei Berlin
T: 03338- 69 4110
m.scheibel@immanuel.de

Teilnahmegebühr (incl. Kursunterlagen, Pausensnacks und 2x Mittagessen):
  • 300 € bei Anmeldung und Eingang der Teilnahmegebühr bis zum 15.02.2017
  • danach 350 €
Bankverbindung:

Krankenhaus Bernau GmbH
Berliner Sparkasse
BIC: BELADEBE
IBAN: DE80 1005 0000 6600 050 207
(Stichwort: TEE-Kurs)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

Entsprechend den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) zum Erwerb der Zertifizierung „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“.

Hier können Sie den Veranstaltungsflyer zum TEE-Aufbaukurs als PDF herunterladen

Mehr Informationen zur Weiterbildung in Transösophagealer Echokardiographie

 

Informationen zur Veranstaltung

26. März 2017 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 
Veranstaltungsort

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
T 03338 694-901
bernau@immanuel.de