Aktuelle Nachrichten

03.11.2020

DRK-Blutspendeaktion von Herzzentrum Brandenburg und Paulus-Praetorius-Gymnasium

Am 6. und 7. November können Freiwillige im Paulus-Praetorius-Gymnasiumin Bernau dringend benötigtes Blut spenden.
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg | Blutspende | Paulus-Praetorius-Gymnasium | Bernau

Ein Unfall, eine Operation, eine Krankheit – leider kann es jeden treffen. In solchen Notsituationen sind Bluttransfusionen oftmals überlebenswichtig. Alle sieben Sekunden benötigt im Schnitt in Deutschland ein Mensch eine Bluttransfusion. Weil die Reserven bedingt durch die Coronapandemie zurzeit besonders knapp sind, bitten das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg und das Paulus-Praetorius-Gymnasium am 6. und 7. November 2020 Freiwillige zur DRK-Blutspendeaktion. Unter dem Motto „Heart Center meets School“ engagieren sich das Herzzentrum Brandenburg und das Paulus-Praetorius-Gymnasium in Bernau gemeinsam für die lebensrettende Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz.

Von 16 bis 20 Uhr am 6. November und von 9 bis 13 Uhr am 7. November können alle gesunden Erwachsenen im Gymnasium Blut spenden. Initiatoren der Aktion sind Dr. med. Georg Fritz, Chefarzt der Abteilung Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg, und Oberstudiendirektor Ingolf Hansch, Schulleiter des Gymnasiums.

„Mit der Blutspendeaktion am 6. und 7. November kann ein wesentlicher Beitrag zur Absicherung der Patientenversorgung mit Blutpräparaten in der Region geleistet werden“, sagt Chefarzt Dr. Fritz.

Aktuelle Versorgungssituation mit Blutpräparaten
Gerade in Coronazeiten ist der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost neben dem Engagement der Blutspenderinnen und -spender auf Kooperationspartner angewiesen, die beispielsweise geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Denn die Spendebereitschaft hält aktuell nicht mit dem deutlich gestiegenen Blutbedarf Schritt, so dass die kontinuierliche Versorgung von Patienten mit Blutprodukten erschwert ist. Durch die kurze Haltbarkeit bestimmter Blutbestandteile wird regelmäßig Nachschub benötigt. Einige Blutbestandteile, wie etwa die Blutplättchen, sind nur maximal fünf Tage haltbar.

DRK-Blutspendetermine in Bernau:
Freitag 6. November, 16-20 Uhr
Samstag, 7. November 9-13 Uhr
Paulus-Praetorius-Gymnasium, Lohmühlenstr. 26, 16321 Bernau

Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Eine Terminreservierung vorab ist unbedingt erforderlich. Folgender Link führt direkt zur Terminreservierung: terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/paulus-praetorius-gymnasium-bernau
Auch unter der kostenlosen Hotline 0800 11 949 11 erhalten Freiwillige Informationen und können einen Termin reservieren.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Notfallnummern

  • Notarzt:
    112
    Rettungsstelle:
    +49 3338-69 45 21

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links