25. Tag des Herzzentrums – Innovativ aus Tradition, dem Leben zuliebe

Der Tag des Herzzentrums jährt sich zum 25. Mal. Mit der Gründung des Herzzentrums Brandenburg 1992 wurde auch der Tag des Herzzentrums ins Leben gerufen. Das Jubiläum soll am 11. November 2017 von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr groß gefeiert werden.

Das war der 25. Tag des Herzzentrums

Seit 25 Jahren veranstalten wir, und das sind im Grunde alle über 600 Beschäftigten des Immanuel Klinikums Bernau Herzzentrum Brandenburg, den Tag des Herzzentrums. Wir beschränken uns nicht darauf, unseren klinischen Alltag im Operationssaal oder Katheterlabor ausschließlich in Fachkreisen zu diskutieren, wir binden jeden Interessierten in unseren Alltag ein. Es ist unser Anspruch, ihnen zu zeigen, wie wir arbeiten – mit großer Offenheit und allen Herausforderungen.

Beim 25. Tag des Herzzentrums zeigten wir die Implantation eines Mikro-Sensors über die Leiste in die Lungenarterie. Wir banden die Zuschauer in die Übertragung der Daten eines Patienten von zu Hause in unser Studienbüro ein. Der Ersatzes einer Herzklappe ohne Nähte mit kleinstmöglichem Schnitt und dem Ziel größtmöglicher Funktionssicherheit sowie geringstmöglicher operativer Belastung konnte mitverfolgt werden. Und wir zeigten die Implantation einer TAVI der neuesten Generation in eine degenerierte Klappe über die Leiste.

In diesem traditionsreichen 25. Jahr berichteten wir darüber, welche Motivation uns antreibt, Menschen auch im hohen Alter zu behandeln. Während der Eingriffe wurden ausgewählte Berufsbilder der Pflege und die Arbeitsbereiche der Anästhesiologie vorgestellt, ohne die die Arbeit der Kardiologen und Herzchirurgen nicht möglich wäre. Die Besucher konnten die Eingriffe vor Ort im Paulus-Praetorius-Gymnasium in Bernau bei Berlin verfolgen oder daheim beziehungsweise mobil in den Internet-Livestream einschalten.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Ihre

Univ.-Prof. Dr. med. Christian Butter
Univ.-Prof. Dr. med. Johannes Albes
Dr. med. Georg Fritz
Andreas Linke, Birgit Pilz und Udo Schmidt

Lebenszeit: Auf der Suche nach einem wichtigen Grund

Prof. Dr. med. Butter, Chefarzt der Kardiologie trifft auf seinen Patienten Arnold Leissler d.Ä., mittlerweile 106 Jahre, zur Zeit seines Eingriffs mit 104 Jahren der weltälteste TAVI-Patient.

Fotogalerie 25. Tag des Herzzentrums

Am 11. November 2017 fand der 25. Tag des Herzzentrums unter dem Motto „Innovativ aus Tradition. Dem Leben zuliebe“ statt. Hier finden Sie Fotos von der Veranstaltung.

Weitere Bilder

Vor 25 Jahren - Rückschau auf die Eröffnung

Impressionen von der feierlichen Eröffnung des Herzzentrums Brandenburg am 22. Dezember 1992, mit Elimar Brandt (damaliger Geschäftsführender Direktor der Immanuel Diakonie), Manfred Stolpe (damaliger Ministerpräsident des Landes Brandenburg) und Dr. Regine Hildebrandt (damalige Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg).

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung? Twittern Sie an @iD_Herzzentrum unter #TDH17!

Das Herzzentrum Brandenburg auf Facebook

Nachrichten aus dem Herzzentrum, Momentaufnahmen vom 25. Tag des Herzzentrums und mehr finden Sie auf der Facebook-Seite des Herzzentrums Brandenburg.

Folgen Sie uns auf @HerzzentrumBrandenburg

 

Das Programm

  • 10.00 Uhr Herzlich willkommen! Begrüßung durch Andreas Linke und die Klinikumsleitung
  • 10.10 Uhr 25 Jahre | Sinn „Lebenszeit: Auf der Suche nach einem wichtigen Grund“, Christian Butter in Begegnung mit dem weltältesten TAVI-Patienten
  • 10.25 Uhr „Dauerhaft sicher“: Implantation eines Lungendruckmessfühlers mit Telemedizin in Aktion, Kardiologie LIVE aus dem Hybrid-Herzkatheterlabor, Operateur: Michael Neuss, Moderation: Christian Butter
  • 10.55 Uhr 25 Jahre | Tradition, Gemeinsame Herzgeschichte für Brandenburg und Berlin, Thomas Barta im Gespräch mit Birgit Pilz und Udo Schmidt
  • 11.05 Uhr 25 Jahre | Neugier, Bedeutung der Forschung für die Medizinische Hochschule Brandenburg, René Mantke und Johannes Albes setzen Akzente für Hochschulkliniken
  • 11.15 Uhr Verbindung von Tradition und Moderne in der Herzchirurgie | Minimalinvasiver nahtfreier Herzklappeneingriff, Herzchirurgie LIVE aus dem Hybrid-Herzoperationssaal, Operateur: Thomas Claus, Moderation: Johannes Albes
  • 11.45 Uhr Kaffeepause, Besuch des Ausstellerparcours im Livestream „Das Beste vom 24. TdHz“
  • 12.30 Uhr 25 Jahre | Innovation, Entwicklungsfortschritte der Medizintechnik, Johannes Albes, Christian Butter und Georg Fritz veranschaulichen die Veränderungen
  • 12.45 Uhr „Klappe-in-Klappe“: Neueste Kathetertechnik – schneller und einfacher, Kardiologie LIVE aus dem Hybrid-Herzkatheterlabor, Operateure: Frank Hölschermann & Grit Tambor, Moderation: Christian Butter
  • 13.15 Uhr Ausblick, Wünsche der Klinikumsleitung
  • 13.30 Uhr Einladung zu Imbiss und Gesprächen

Die Referentinnen und Referenten

  • Univ.-Prof. Dr. med. Johannes Albes, Chefarzt Herzchirurgie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Thomas Barta, Abteilungsleiter Gesundheit, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Land Brandenburg
  • Univ.-Prof. Dr. med. Christian Butter, Chefarzt Kardiologie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Dr. med. Thomas Claus, Leitender Oberarzt Herzchirurgie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Dr. med. Georg Fritz, Chefarzt Anästhesiologie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Frank Hölschermann, Oberarzt Kardiologie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Andreas Linke, Geschäftsführer, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Univ.-Prof. Dr. med. René Mantke, Prodekan Forschung und Wissenschaft, Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane
  • Dr. med. Michael Neuss, Oberarzt Kardiologie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Birgit Pilz, Pflegedirektorin, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
  • Udo Schmidt, Geschäftsführender Direktor, Immanuel Diakonie
  • Dr. med. Grit Tambor, Oberärztin Kardiologie, Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

Sie können den Flyer zur Veranstaltung hier als PDF-Datei herunterladen.

Unser Medienpartner

Der 25. Tag des Herzzentrums wird medial begleitet von:

Unsere Sponsoren

Wir danken den folgenden Firmen für die Unterstützung des 25. Tages des Herzzentrums Brandenburg:

  • Abbott Vascular Deutschland GmbH
  • AstraZeneca GmbH (500,00 €)
  • Berlin-Chemie AG (1000,00 €)
  • Biotronik Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Boston Scientific Medizintechnik GmbH (4000,00 €)
  • Bristol-Myers-Squibb GmbH & Co. KGaA (5000,00 €)
  • Cook Medical
  • CVRx, Inc.
  • Edwards Lifesciences Services GmbH
  • GE Healthcare GmbH
  • Medtronic GmbH (6000,00 €)
  • Novartis Pharma GmbH (1000,00 €)
  • NVT GmbH (1500,00 €)
  • Philips GmbH
  • Spectranetics Deutschland GmbH
  • TERUMO (Deutschland) GmbH (1000,00 €)
  • Zoll CMS GmbH (500,00 €)
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Notfallnummern

  • Notarzt:
    112
    Rettungsstelle:
    +49 3338-69 45 21

TEE-Kurse

Termine

  • 22 November 2017
    DMP-Update 2017: Diabetes, KHK/Herzinsufffizienzz, COPD/Asthma
    mehr
  • 26 November 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 02 Dezember 2017
    Gefäßmedizin aktuell: „Von der hausärztlichen Versorgung bis zur universitären Maximalmedizin“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links