Holunder-Götterspeise mit Cashew-Vanillesahne

Die farbintensive Nachspeise mit Cashew-Vanillesahne ist fettarm, glutenfrei und rein pflanzlich, und wirkt dank sekundärer Pflanzenstoffe einer vorzeitigen Zellalterung entgegen.

Der Gesundheitsfaktor

Diese farbenintensive Nachspeise ist nicht nur pflanzlich und lactosefrei, sondern auch noch glutenfrei und fettarm. Die Basis aus Holunderbeersaft bringt schon eigene Süße mit, ebenso die Blaubeeren, die in der Götterspeise eingegossen werden. So ist auch der Einsatz von zugesetztem Zucker sehr niedrig. Wichtig sind aber die bioaktiven Substanzen in den Beeren (Anthocyane), die den Beeren die blaue Farbe verleihen.

Der sekundäre Pflanzenstoff schützt mit weiteren in den Beeren enthaltenen Substanzen wie Querzetin und dem Beta-Carotin vor freien Radikalen. Dadurch wird einer vorzeitigen Zellalterung vorgebeugt, was besonders bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebserkrankungen sehr wichtig ist. Die in den Beeren enthaltenen Gerbstoffe wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Das ist wichtig für eine gesunde Darmtätigkeit.

Hinweis für Allergiker:

Die Nachspeise ist vegan, lactose- und glutenfrei, enthält jedoch Soja und Schalenfrüchte.

Zutaten:
  • 250 ml Holundersaft
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 1 Msp Agar-Agar
  • 60 ml Holundersaft zum Anrühren von Agar-Agar
  • 100 g Blaubeeren
  • 100 ml Sojasahne
  • 50 ml stilles Mineralwasser
  • 20 g Cashewmus
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 2 g Vanillemark
  • 1 Prise Curcuma
  • Beeren, Kräuter oder Blüten der Saison für die Dekoration
 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Notfallnummern

  • Notarzt:
    112
    Rettungsstelle:
    +49 3338-69 45 21

TEE-Kurse

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Termine

  • 29 Oktober 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 04 November 2017
    Grundkurs „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“
    mehr
  • 05 November 2017
    Grundkurs „Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links